Topseller


Tabakköpfe von Monolith: Einzigartige Phunnels im natürlichen Look

Die reibungslose Funktion einer Shisha gelingt nur vom Kopf her – oder anders gesagt: Ohne den Tabakkopf geht beim Rauchen der Wasserpfeife praktisch nichts. Wie auch der Schlauch, die Bowl oder die Base, ist der Tabakkopf eines der wichtigsten Bauteile der Shisha. Es gibt sie in unterschiedlichen Formen und Designs sowie aus unterschiedlichen Materialien, sei es aus Stein, Schamott, Glas oder Ton. Jedes Shisha-Label legt dabei besonderen Wert darauf, dass die eigens produzierten Tabakköpfe deutlich wiedererkennbar sind. So hat sich der Wasserpfeifen-Hersteller Monolith auf die Fertigung von Tonköpfen spezialisiert. Die Basis bildet ein roter Lehm, der den Monolith-Tabakköpfen nicht nur die typische Färbung verleiht, sondern auch mit ausgezeichneten Eigenschaften punktet. Die in Russland hergestellten Tonköpfe speichern die Hitze besonders gut und sorgen für ein ebenso langes wie angenehmes und intensives Rauch- und Geschmackserlebnis. Aus funktionaler Sicht handelt es sich bei den Tonköpfen von Monolith um Einlochköpfe, sogenannte Phunnels. Das heißt, die Luft strömt beim Rauchen durch ein einziges großes Loch. Der Vorteil: Es gelangt weniger Molasse über die Rauchsäule in die Bowl. Alle Monolith-Tabakköpfe, die Sie im Shisha-Store kaufen können, sind darüber hinaus durch ihr einzigartiges Design unverkennbar.

Monolith-Tonköpfe werten jede Shisha optisch auf

Die aus nachhaltigem und schadstofffreiem Ton gefertigten Tabakköpfe von Monolith gibt es in einer großen Auswahl verschiedener Farben. Hauptmerkmal jedes Tonkopfes ist, dass er nicht vollständig bemalt und glasiert ist, sondern die untere Hälfte naturbelassen ist. Bei der Wahl eines hochwertigen Monolith-Tabakkopfes können Shisha-Fans ganz nach ihrem Farbgeschmack entscheiden. Während der Monolith Shisha Phunnel White Grey in einem dezenten Grauton daherkommt, leuchtet der Monolith Shisha Phunnel Jade Mist in einem hellen Türkis, das wunderschön mit der rötlichen Färbung des Tons kontrastiert. Charakteristisch für jeden Kopf ist aber nicht allein die unterschiedliche Farbe, sei es „Snow Forest“, „White Rose“ oder „Purple Blue“. Die Glasur ist mit einem leichten Lava-Effekt versehen, der jeden Tabakkopf zu einem kleinen Unikat macht und jede Shisha optisch aufwertet.

Das richtige Setup für Phunnels von Monolith: Darauf ist zu achten

Die Tabakköpfe von Monolith sind sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Wasserpfeifen-Raucher geeignet. Um das Geschmackserlebnis nicht zu beeinträchtigen, ist ein Setup mit Kamin allerdings weniger empfehlenswert. Die Phunnels lassen sich besser mit Alufolie oder einer Smokebox von Kaloud Lotus rauchen, die Sie ebenfalls im Shisha-Store erhalten. Beim Aufbau des Monolith-Shishakopfes ist darauf zu achten, dass Sie den feuchten Tabak mit einem Löffel oder einem Stäbchen locker in den Kopf legen. Den Wasserpfeifen-Tabak sollten Sie keinesfalls festdrücken, da der Zugwiderstand sonst deutlich höher ist. Wichtig ist auch, den Kopf nicht mit zu viel Tabak zu füllen und noch einen halben Zentimeter Platz zum Rand zu lassen. Andernfalls befindet er sich zu nahe an den Kohlen und verbrennt, was sich negativ auf den Geschmack auswirkt. Anschließend spannen Sie drei bis vier Lagen Alufolie über den mit Tabak gefüllten Kopf und stechen mit einer Nadel oder einem anderen spitzen Gegenstand Löcher hinein. Zum Schluss legen Sie ein bis drei durchgeglühte Kohlen auf die Folie und die Shisha-Session kann beginnen.