Tabakersatz

Shisha Genuss ist auch nikotinfrei möglich. Die aromatisierte Molasse, mit der der Tabak sonst versetzt wird, ist in diesem Fall in porösen Dampfsteinen oder alternativ in Dampf Pasten gespeichert. Erhitzt man nun diese Produkte, verdampft die Molasse und man erreicht das gewünschte Geschmackserlebnis, nur eben ohne Nikotin. Das umfangreiche Angebot an nikotinfreien Aromen lässt kaum noch Wünsche übrig. Zudem eignen sich die Steine und Pasten perfekt zum Mischen. Mit ein bisschen Übung lassen sich Geschmackskombinationen erzeugen, die so auf dem Markt nicht erhältlich und daher einzigartig sind. Natürlich kann man auch Shishatabak durch Beimischung nikotinfreier Produkte den letzten fehlenden Schliff verpassen.

Topseller


Seite 1 von 8
Seite 1 von 8

Feinster Rauchgenuss auch ohne Nikotin

Nicht jeder Shisha-Raucher möchte auch automatisch Nikotin konsumieren. Für viele stehen beim Shisha-Rauchen vor allem der gesellige Charakter und die Entspannung im Vordergrund. Das geht auch ganz ohne Nikotin, nämlich mit sogenannten Dampfsteinen. Diese auch Steam Stones genannte Tabakalternative funktioniert mit jeder Shisha und ist kinderleicht anzuwenden. Es wird kein weiteres Equipment mehr benötigt, sie sind mit jedem Tabakkopf kompatibel. Obwohl es die Dampfsteine noch nicht sehr lange auf dem Markt gibt, haben viele Hersteller bereits tolle und leckere Sorten entwickelt, die mit einem unverwechselbaren Geschmack überzeugen. Die Dampfsteine wurden übrigens erst 2010 in Deutschland entwickelt – und ihre Beliebtheit steigt von Jahr zu Jahr. Ganz neu ist als Tabakersatz auch die Dampfpaste. Sie ist momentan stark im Kommen und wird immer populärer. Die Dampfpaste gibt es auch in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen und sie ist mit Glycerin versetzt, was für eine gute Rauchentwicklung sorgt. Tabakersatzprodukte haben nicht nur den Vorteil, dass sie aufgrund des fehlenden Nikotins besser für die Gesundheit sind. Auf sie wird darüber hinaus keine Tabaksteuer erhoben und die Shisha lässt sich im Anschluss viel leichter reinigen. Somit steht einem entspannten Shisha-Abend nichts mehr im Weg.

So werden Tabakersatzprodukte richtig angewendet

Dampfsteine bestehen aus Mineralien und sind in der Lage, Aromastoffe aufzunehmen und beim Verdampfen wieder abzugeben. Die Funktionsweise ist also mit der einer elektronischen Zigarette vergleichbar. Ähnlich wie beim Shisha-Tabak gibt es Dampfsteine, die schon mit Aromen versetzt sind, und Produkte, die vom Konsumenten selbst aromatisiert werden können. Um etwa die Intensivität beim Rauchen von Dampfpaste zu erhöhen, kann zusätzlich eine kleine Menge Tabak zugemischt werden. Anstelle des Tabaks wird in den Kopf der Shisha eine kleine Menge der Dampfsteine gegeben. Werden die Steine erhitzt, verdampft das Aroma. Die Mineralien sollten bei einer Temperatur zwischen 150 und 200 Grad Celsius geraucht werden und die Rauchsäule sollte nicht mehr als 2 cm in das Wasser ragen. Wenn die Flüssigkeit komplett verdampft ist, können die Dampfsteine erneut mit Molasse und Aromastoffen versetzt werden. So sind die Tabakersatzprodukte durch ihre Wiederverwendbarkeit nicht nur sehr umweltfreundlich, sondern auch noch gut für die Brieftasche.

Diese Hersteller bieten Tabakersatz an

Mittlerweile gibt es einige bekannte Hersteller, die leckere Dampfsteine und Dampfpasten gezaubert haben. Bekannt für seine super Kreationen ist vor allem Cloudz by 7Days. Wer Dampfsteine nur erstmal probieren möchte, findet hier nicht nur tolle Geschmacksrichtungen wie etwa „Cold Peach“, „Wildberry Hill“ oder „Danger“, sondern auch kleine Probiergrößen von 50 g. Da kann man selbst als Skeptiker nichts falsch machen und kann für kleines Geld den Dampfsteinen eine Chance geben. Auch von Bigg Ice Rockz und Amy Stone gibt es Dampfsteine, die durch ihre besonderen Geschmacksrichtungen überzeugen. Der Hersteller hookahSqueeze bietet Dampfpasten mit verschiedenen Aromen an.